Lichtdesign für „Dusk“ – Nanine Linning Company/ Theater Heidelberg

Concept, Choreography, Stage: Nanine Linning
Conductor: Elias Grandy, Dietger Holm
Music: Gustav Mahler, Arvo Pärt, John Adams
Costumes: Irina Shaposhnikova
Artistic Advice Stage: Peer Rudolph
Choreographic Assistents: Laura Halm, Edan Gorlicki, Sylva Safkova (preparartion)
Dramaturgy: Lucas Herrmann
Artistic Ally: Peggy Olislaegers

Premiere am 11. November 2017

Weitere Vorstellungen: www.theaterheidelberg.de

„(…) Das nimmt in allen drei Teilen des Abends besonders anschaulich im Lichtdesign von Ingo Jooß Gestalt an, welches die Tänzer immer wieder zwischen horizontalen Licht- und Schattenebenen hin- und herwechseln oder sie kaum merklich hinter einer Gaze im Nebel auf- und wieder abtauchen lässt. (…)“
Bettina Weber für „Die Deutsche Bühne“
http://www.die-deutsche-buehne.de/Kritiken/Tanz/Nanine+Linning+Dusk/Daemmernde+Schoenheit